überspringe Navigation

Das Corona-Jahr 2020 endet zumindest mit einem spektakulären Sternenhimmel.

Der Mars ist im Süden hell zu sehen, die Venus strahlt am Morgen. In der Abenddämmerung kann ich die Sichel des zunehmenden Mondes sehen und etwas rechts davon den leuchtenden Jupiter und den schwächeren Saturn. Heute ist der Tag der großen Konjunktion, an dem Jupiters und Saturns Bahnen sich kreuzen und der Saturn verdeckt wird. Deswegen heute Abend Augen auf und einmal gen Westen geblickt, dieser Anblick bietet sich uns nur einmal alle 60 Jahre!

Leider ist der Riesenplanet Jupiter mit den meisten Amateurteleskopen bestenfalls als schmutziggraue Murmel zu sehen, im Kino wirkt das alles viel grandioser. Meine Watchlist für die Weihnachtsabende sieht dann auch so aus:

2001-Odyssee im Weltraum

Cowboy Bebop

Der Europa-Report

Jupiter Ascending

Ich wünsche Euch allen eine schöne Weihnachtszeit, kommt gut ins Neue Jahr und bleibt gesund!

One Comment

  1. … und wie immer ist der Himmel bedeckt, wenn so etwas passiert. Leider habe ich den „Stern von Betlehem“ nicht sehen können …
    Dessen ungeachtet wünsche ich auch frohe Weihnachten und alles Liebe und Gute für 2021.


Verfasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s