überspringe Navigation

fascinating

Vorgestern verstarb im Alter von 83 Jahren Mr Spock, die Ratio, das Über-Ich der freudianischen Dreifaltigkeit, welche die USS Enterprise jahrzehntelang durch Galaxien vordringen ließ, die nie zuvor ein Mensch gesehen hatte. Die Reibungen innerhalb des Führungsteams der Enterprise mit ihren zwischenmenschlichen Dramen waren sicher der Motor, der diese Serie so lange interessant hielt und überdauern ließ. Andernfalls hätte Raumpatrouille Orion Star Trek locker den Rang ablaufen müssen, wäre es nur um hippe Tänze gegangen.

Später wurde die Figur auf vielfache Weise kopiert und neu interpretiert (Data, Seven of Nine) um an das Erfolgskonzept anzuknüpfen.

Inzwischen wird ja, dem Trend der Zeit entsprechend, fleissig remade, re-imagined und remastered, und auch als Darsteller des Mr Spock ist mit Sylar, Verzeihung, Zachary Quinto, ein akzeptabler Nachfolger für Wie-hieß-er-noch gefunden worden.

Eines ist klar, Mr Nimoy, Sie sind zu einer Ikone geworden.

In diesem Sinne:

Live long and prosper!*

———

*Für Dich, Bargbrecht.

Verfasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s