überspringe Navigation

Dama

Der Teufel steckt bekanntlich wie immer im Detail.
Das größte Problem, mit dem ich zu kämpfen habe, ist die Uneinheitlichkeit des Materials, auf dem ich aufbaue: CEP, C.R.A.P., Project Q, diverse Haks und gescriptete Systeme.
In der letzten Zeit habe ich versucht, mir einen Überblick zu verschaffen und das alles zu einem einigermaßen brauchbaren Ganzen zu verbinden.
Am Meisten stört mich, dass ich es nicht werde vermeiden können, dass Ihr als Spieler unterschiedliche Arten der Interaktion mit der Spielwelt ausprobieren müsst, um zu sehen, ob etwas davon funktioniert: Mal simpler Mausklick, mal Benutzen des Player Action Widgets (C.R.A.P.), selten Texteingaben (Rätsel), oft spezielle Gegenstandseigenschaften (Kletterseile, Fly Tool, Portal Scroll, Wasserflasche, Camping-System (Lagerfeuer, Essen kochen, Angeln, Zelte, Schlafmatten), Seelenstein).
Ich verstehe, dass das nervt, vor Allem, wenn Ihr längere Zeit nicht in der Spielwelt wart und Euch einige der Mechanismen nicht mehr so geläufig sind.
Wäre ich ein Profi-Spieledesigner (Wäre ich das gerne? Nein, ich bin mir sicher, dass ich das nicht gern wäre!), ginge so etwas absolut nicht. Aber zum Glück bin ich das ja nicht, sondern nur ein vor sich hin bastelnder Dilettant, leider mit gewissem Anspruch gestraft.
Die Uneinheitlichkeit ist leider der Preis dafür, dass ich einige schöne Sachen im Netz zusammengetragen habe, die Euch außer Klicken und Gesprächen auch andere rollenspielgerechte Möglichkeiten bieten. Das meiste davon natürlich englisch (obwohl ich auch schon spanisch dabei hatte, olé!), so dass es übersetzt werden muss; das meiste natürlich von der Idee her gut, aber nicht ganz fehlerfrei, so dass es heavy scripting erfordert. Manches geht glatt runter, wie zum Beispiel Hikades Demons and Devils 1.4, das mehr Abwechslung in die Beschwörungszauber extraplanarer Wesen bringt. Anderes, sagen wir mal, ach ja, Racial Movement, ist hingegen schon so oft verbessert worden und funktioniert immer noch nicht einwandfrei.

Wie wird es weitergehen?

Ich habe zuletzt daran gearbeitet, verschiedene unvorhergesehene Probleme zu beheben (Torch Life Scripte, an Erschöpfung sterbende NPCs).
Habe mir Gedanken zur Geografie der Alten Erde gemacht.
Habe beschlossen, eine der Stärken der vorigen Generation des Moduls wieder einzubauen: Dass Ihr mit Euren hochstufigen Figuren aus anderen NWN-Spielwelten einsteigen könnt, um unterhaltsame Stories zu spielen, diesmal natürlich mit Datenbankunterstützung.
Ich habe begonnen, erntebare Pflanzen und verschiedene Kräuter zu basteln (Dein Stichwort, Bargbrecht!), die man als alchemistische Zutaten verwenden kann, und die natürlich mittels der bewährten Zufallsgeneratoren nicht immer am gleichen Ort wachsen.
Ich habe mal Zwerkules‘ Patch-Haks ausprobiert, um zu sehen, ob wir dadurch einen einheitlicheren Look des Spiels hinbekommen, und auch mal NWNCQ. Beide haben ihre Stärken, aber auch ihre Probleme, die ich Euch demnächst vorstellen werde. Es gilt auch, irgendwann die Frage zu klären, was besser ist, Override, Hak oder Patch-Hak.
Ich werde eine weitere Möglichkeit einbauen, an Felswänden hochzuklettern, um eine Vertikale in NWN zumindest überzeugend zu simulieren, eine meiner unerfüllten Sehnsüchte.

Aber zuallererst werde ich jetzt aber doch schlafen gehen, damit ich neben meinem Lebenserwerb auch noch die Energie habe, dieses Projekt weiter voranzutreiben!

Verfasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s