überspringe Navigation

Erschoepfung.

Testing, testing— zur Zeit probiere ich möglichst vieles aus und versuche, Fehler im Modul aufzuspüren. Leider finde ich auch immer noch jede Menge.

Zum Beispiel funktioniert das Rasten jetzt schon wie gewünscht, ausser man verwendet die Schlafmatte. Muss noch herausfinden, woran das nun wieder liegt.

Ich habe daran gearbeitet, einige Dinge persistent abzuspeichern, die bisher vergessen worden waren. Wenn jemand zB zwei gefüllte Wasserflaschen mitnimmt, um eine Wüste zu durchqueren, und mitten in der Wüste abspeichert, ist es fatal, wenn er beim Weiterspielen feststellt, dass die Flaschen leer sind. Es sind auch noch einige Exploits drin, also Fehler, die der Spieler zu seinen Gunsten nutzen kann, aber… naja.

Ein weiterer Fehler tritt auf, wenn man beim Händler die Rüstung verkauft, die man anhat, ohne sie vorher auszuziehen. Dann wird die Bewegungseinschränkung durch das Tragen der schweren Rüstung nicht korrekt auf Null zurückgesetzt. Wenn man dass ein paar Mal macht, wird man jedes Mal dauerhaft etwas langsamer. C.R.A.P.-Scripte eben, anybody’s darling. Wem das passiert, der behilft sich am einfachsten dadurch, dass er kurz mal normale Kleidung ohne jeden Malus anzieht- schwupps, ist alles wieder auf  Null.

Viele Schwierigkeiten ergeben sich dadurch, dass das C.R.A.P.-System für eine einzelne Spielsession gemacht wurde, während Olanders HTF-System eine gewisse Persistenz kennt, aber innerhalb der Kampagnen-Datenbank, also in einem (möglichst) endlos laufenden Modul. Wir aber, wie Ihr wisst, arbeiten mit bewusst eingesetztem Reset, um die Spielwelt aufzufrischen und umzugestalten, und verwenden eine zusätzliche externe Datenbank. Das muss man immer wieder alles unter einen Hut kriegen.

In Bezug auf das Rasten bewirkt eine schwere Rüstung, dass man sich in der Nacht nicht vollständig erholt (das könnt Ihr im Screenshot oben sehr schön sehen). Der grüne Balken für Erschöpfung wird sozusagen nicht wieder ganz aufgefüllt. Das bisherige Script von Olander sieht allerdings keine Progression vor, der Spieler, der mehrere Nächte hintereinander überhaupt nicht schlafen kann, steht trotzdem jeden Morgen mit dem gleichen Wert auf. Das möchte ich gerne auch noch dahingehend ändern, dass jede weitere schlaflose Nacht den Spieler immer weiter ermüden lässt und er auch an Erschöpfung durch Schlafmangel sterben kann.

Was haltet Ihr davon?

2 Comments

  1. Da bin ich inzwischen im Lebensalter von 45 Jahren bei 2 Nächten <= 6 Std. Schlaf == Lebenspunkte < 1.
    Da wechselt sogar sofort meine Gesinnung von gut auf böse.

    Ernsthaft, das finde ich alles sehr logisch, weiter so.

  2. Es ist halt wieder eine weitere Kleinigkeit, die noch fehlt, um dem HTF (Hunger-Thirst-Fatigue)-System noch mehr Sinn zu geben.
    Der aktive Teil des Systems funktioniert ganz gut (was man tut, erschöpft einen mehr oder weniger schnell), aber auf der passiven Seite (Rasten), hat der gute Don Anderson aka Olander halt noch etwas übersehen.

    Wahrscheinlich fällt so etwas nur jemandem auf, der schon mal längere Zeit mit zu wenig Schlaf auskommen musste… 😀


Verfasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s